SubVentCon GmbH
SubVentCon GmbH
Finanzierungs- und Fördermittelberatung
  • Unabhängige und kompetente Beratung zu 
    Förderungen in Baden-Württemberg
    in Form von Zuschüssen, Förderdarlehen, Bürgschaften und Beteiligungen 

    Unser unverbindlicher Service für Sie:

    Fördermittel-Check 

    Kostenfreie Ersteinschätzung für gewerbliche Unternehmen

    JETZT PRÜFEN

    Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

    Fördermittel-Hotline:

    Kostenfreie Erstberatung für gewerbliche Unternehmen

    0391-73863340

Inhaltsverzeichnis

​Förderung Baden-Württemberg - für eine starke Wirtschaft

Förderprogramme in Baden-Württemberg und allen anderen Bundesländern, die an der jeweiligen Landespolitik individuell ausgerichtet sind, dienen dem Zweck der Unterstützung der eigenen Infrastruktur sowie der landeseigenen Wirtschaft. Der Fokus liegt dabei besonders auf KMU, die durch Zuschüsse sowohl für den nationalen als auch für den internationalen Wettbewerb gestärkt werden. Die Förderprogramme des Landes Baden-Württemberg werden vom Ministerium für Arbeit, Wirtschaft und Wohnungsbau sowie vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft unter der Nutzung von EU-, Bundes- und Landesmitteln entwickelt und bereitgestellt. Die Vergabe der Fördermittel in Baden-Württemberg erfolgt über die Landesbank und im Bereich der Investition, Innovation sowie F&E über das Förderprogramm Invest BW über die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Basierend auf einer langjährigen, konstruktiven Zusammenarbeit mit der L-Bank Baden-Württemberg sowie der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH greifen wir von der SubVentCon GmbH im Bereich der Fördermittelberatung zu Förderungen in Baden-Württemberg auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz und ein ausgeprägtes Netzwerk zurück. Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Antragstellung sowie der Abwicklung von Fördervorhaben und bieten eine umfassende Begleitung.

Förderung in Baden-Württemberg – Förderprogramme mit ​Zuschüssen

Neben allen anderen Bundesländern wird auch eine Vielzahl an interessanten Förderprogrammen in Baden-Württemberg zu Themen wie Investition, Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben, Digitalisierung, Energie, Personal, Aus- und Weiterbildung geboten:

Förderung in Baden-Württemberg für Investitionen

Wettbewerbs- und Adaptionsfähigkeit in der Region stärken, die Schaffung von Arbeitsplätzen vorantreiben und die Attraktivität Baden-Württembergs als Wirtschaftsstandort steigern, das sind die Prämissen, unter denen Förderprogramme in Baden-Württemberg im Bereich Investition aufgesetzt werden. Ebenso wird die Errichtung oder Erweiterung neuer Betriebsstätten oder die Diversifizierung von Produktionen mit Zuschüssen gefördert, deren Höhe sich zwischen 10 und 25% bewegt. Die Förderung in Baden-Württemberg richtet sich an Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe.

Förderung in Baden-Württemberg für Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben

Innovationen, Forschung und Entwicklung leisten einen entscheidenden Beitrag zum Fortschritt und zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Wirtschaft. Das Land steuert mit Förderungen aus Baden-Württemberg für Forschungseinrichtungen und Unternehmen finanzielle Hilfen zur Entwicklung neuer innovativer Produkte und zum Austausch von Wissen und Technologien von bis zu 80% bei. Dadurch wird das Investitionsrisiko gesenkt und die Unternehmen in ihrer Investitionsaktivität bestärkt.

Förderung in Baden-Württemberg für Digitalisierung

Zukunftsfähigkeit spielt auch im Rahmen der Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Um diesen maßgeblichen Wettbewerbsfaktor zu forcieren, bieten Förderprogramme in Baden-Württemberg insbesondere KMU bei der Konzeption und Umsetzung investiver Digitalisierungsprojekte einen Zuschuss je nach individuellem Bedarf. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit sowie Digitalisierungsprojekten die gesamte Wertschöpfungs- bzw. Prozesskette betreffend.

Förderung in Baden-Württemberg für Energie

An der Energiewende kommt über kurz oder lang kein Unternehmen vorbei. Deshalb existieren zur Förderung ökologischen Handelns, der Verringerung von CO²-Emissionen, aber auch zur Nutzung von Energieeffizienz als Wettbewerbsfaktor diverse Förderungen in Baden-Württemberg. Spezielle Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, zum Klimaschutz 

und zur Integration von erneuerbaren Energien in allen relevanten Unternehmensbereichen werden innerhalb der Förderung berücksichtigt. Abhängig von diversen Faktoren fällt die Höhe der Zuschüsse für Vorhaben rund um das Thema Energie aus.

Förderung in Baden-Württemberg für Personal

Im Bereich Personal existieren derzeit keine spezifischen Förderprogramme in Baden-Württemberg. Das Personal betreffende Förderungen in Baden-Württemberg werden durch Maßnahmen im Bereich Forschung und Entwicklung oder anderen themenabhängigen Förderprogrammen abgedeckt. Für konkrete Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Förderung in Baden-Württemberg für Aus- und Weiterbildung

Ebenso wie zum Thema Personal gibt es auch im Rahmen der Aus- bzw. Weiterbildung keine gesonderten Förderungen in Baden-Württemberg. Maßnahmen mit Bezug zu Aus- und Weiterbildung werden durch Fördermittel für Digitalisierung, F&E und anderen unterstützt. Informieren Sie sich zu den möglichen Förderungen.

Unser kostenfreier Fördermittel-Check bietet Ihnen einen ersten Einblick in die zu Ihrem Vorhaben passenden Förderprogramme. Selbstverständlich berät Sie darüber hinaus unser geschultes Team gerne ausführlich in einem kostenfreien Infogespräch zu Ihrem Anliegen und den Förderungen in Baden-Württemberg.

Nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

kostenfreie
Erstberatung

0391-73863340

Unser unverbindlicher Service für Sie:

kostenfreier
Fördermittel-Check

JETZT PRÜFEN

Förderung in Baden-Württemberg: Aktuelle Investitions- und ​Innovationszuschüsse in Baden-Württemberg

Zur Verminderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie hat das Land Baden-Württemberg über das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ein neues Förderprogramm mit zwei verschiedenen Programmteilen initiiert. Dieses Förderprogramm soll Unternehmen dabei unterstützten, ihre Innovationskraft auch in Krisenzeiten zu etablieren und die technologische Transformation der Produktion sowie betriebliche Investitionen weiter vorantreiben. Daher werden Investitionen in Anlagen und Maschinen sowie Hard- und Software in Baden-Württemberg aktuell mit bis zu 25% bezuschusst. Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben werden derzeit hingegen mit bis zu 80% Innovationsförderung in Baden-Württemberg unterstützt.

Grundsätzlich ausgeschlossen von dieser Förderung in Baden-Württemberg sind Unternehmen in Schwierigkeiten gemäß Art. 1 Abs. 4 Buchst. C in Verbindung mit Art. 2 Nr. 18 AGVO oder Unternehmen. Für die einzelnen Programmteile dieses Förderprogramms gilt des Weiteren Folgendes:

​Invest BW – ​​Zukunftsinvestition – bis zu 25% Zuschuss

Diesen Programmteil des Förderprogramms Invest BW können sämtliche Unternehmen in Baden-Württemberg in Anspruch nehmen. Gefördert werden Errichtungsinvestitionen (Ansiedlungen), Erweiterungsinvestitionen und Investitionen in die Transformation und Diversifizierung.

Kostenfrei die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens prüfen!
Förderung in Baden-Württemberg: Wer wird durch das Programm Invest BW für Zukunftsinvestitionen gefördert?
Antragsberechtigt für diesen Investitionszuschuss sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe mit Sitz in Baden-Württemberg, deren Vorhaben von übergeordneter volkswirtschaftlicher Bedeutung ist. Außerdem muss das Unternehmen eine ausreichende Bonität für die Durchführung des Projektes nachweisen können und das Vorhaben in seinen wesentlichen Teilen in Baden-Württemberg durchführen wollen.
Förderung in Baden-Württemberg: Wie wird durch das Programm Invest BW für Zukunftsinvestitionen gefördert?
Die Förderquote dieser Investitionsförderung in Baden-Württemberg liegt je nach Art und Umfang des Vorhabens zwischen 10% und 25%. Die maximale Vorhabensdauer beläuft sich im Regelfall auf 24 Monate und das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 20.000 Euro. Durch die Erreichung von Zielen der ökonomischen, ökologischen oder sozialen Nachhaltigkeit kann der Fördersatz um bis zu 10 Prozentpunkte erhöht werden.
Förderung in Baden-Württemberg: Was wird durch das Programm Invest BW für Zukunftsinvestitionen gefördert?
Zu den förderfähigen Vorhaben zählen sowohl die Anschaffung materieller Güter (neue Maschinen, Produktionsanlagen, etc.) als auch der Erwerb immaterieller Wirtschaftsgüter (z.B. neue Softwaretechnologien, Lizenzen, Patentrechte, etc.). Grundsätzlich muss ein Vorhaben folgende Ziele verfolgen, um sich für diese Förderung in Baden-Württemberg zu qualifizieren:

  • Die Steigerung der Produktivität, der Effizienz oder der Flexibilität und somit der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.
  • Die Einhaltung ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit vor dem Hintergrund der Reduzierung des Einsatzes von Energie und anderen Ressourcen.
  • Die nachhaltige und langfristige Unternehmensentwicklung.
  • Die Schaffung und der Erhalt von Arbeitsplätzen am Standort bzw. der Niederlassung in Baden-Württemberg.
  • Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit Baden-Württembergs als Wirtschaftsstandort

Invest BW – ​​Innovation – bis zu 80% Zuschuss

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus bietet im Rahmen dieser Innovationsförderung in Baden-Württemberg Unterstützung für Unternehmen, um ihre Zukunftsvorhaben voranzutreiben. Gefördert werden Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsvorhaben im Bereich der Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen.
Kostenfrei die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens prüfen!
Förderung in Baden-Württemberg: Wer wird durch das Programm Invest BW für Innovation gefördert?
Diese Förderung in Baden-Württemberg können Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe, die ihren Sitz, eine Niederlassung oder eine Betriebsstätte in Baden-Württemberg haben oder einen Sitz, eine Niederlassung oder eine Betriebsstätte in Baden-Württemberg errichten wollen einzeln oder im Verbund mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus sind im Rahmen von Verbundvorhaben Unternehmen und gemeinnützige außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Hochschulen oder Hochschuleinrichtungen mit Sitz in Baden-Württemberg antragsberechtigt. Das Vorhaben muss in seinen wesentlichen Teilen in Baden-Württemberg umgesetzt werden und alle Partner müssen anteilig innovative Leistungen erbringen.
Förderung in Baden-Württemberg: Wie wird durch das Programm Invest BW für Innovation gefördert?
Je nach Forschungsintensität, Unternehmensgröße und Art des Vorhabens bewegt sich die Förderquote zwischen 15% und 80%. Die Höhe der Förderung in Baden-Württemberg fällt dementsprechend zwischen 20.000 EUR und 1.000.000 EUR für Einzelvorhaben bzw. 3.000.000 EUR für Verbundvorhaben aus. Die maximale Vorhabensdauer beträgt im Regelfall 24 Monate, in Ausnahmen 36 Monate. Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 20.000 Euro.
Förderung in Baden-Württemberg: Was wird durch das Programm Invest BW für Innovation gefördert?
Im Vordergrund dieser Förderung in Baden-Württemberg stehen technologische Forschungs- und Entwicklungsvorhaben. Aber auch für nichttechnische Innovationsprojekte sind Förderungen möglich. Insgesamt ergeben sich die folgenden förderfähigen Vorhaben:

  • Entwicklungs- und Innovationsvorhaben, einschließlich Prozessinnovationen.
  • Nichttechnische Innovationen und Dienstleistungsinnovationen, die branchenübergreifend neue Produkte, neue Dienstleistungen, neue Geschäftsmodelle und -prozesse herbeiführen.
  • Datenbasierte Dienstleistungen (sog. Smart Services) und Service-Plattformen.

Grundsätzlich sollen die Vorhaben im Rahmen dieser Förderung in Baden-Württemberg auf die Erschließung neuer Marktfelder und eine Erhöhung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit sowie der Innovationskraft abzielen.

​Digitalisierungs-Förderung in Baden-Württemberg: ​Digitalisierungsprämie Plus

Um einen noch stärkeren Fokus auf die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungs- und Prozesskette zu legen, hat das Wirtschaftsministerium in Kooperation mit der L-Bank das Förderprogramm „Digitalisierungsprämie Plus“ ins Leben gerufen. Insgesamt stehen im Rahmen dieser Förderung in Baden-Württemberg 66 Millionen Euro zur Verfügung, die zur Unterstützung von Digitalisierungsprojekten sowie Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit in KMU genutzt werden können. 

Kostenfrei die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens prüfen!
Förderung in Baden-Württemberg: Wer wird durch das Programm Digitalisierungsprämie Plus gefördert?
Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit bis zu 500 Mitarbeitern sowie der freien Berufe. 
Förderung in Baden-Württemberg: Wie wird durch das Programm Digitalisierungsprämie Plus gefördert?
Unternehmen können im Rahmen dieser Förderung in Baden-Württemberg zwischen zwei Programmvarianten wählen: Die sogenannte Zuschussvariante oder die Darlehensvariante. Bei der Zuschussvariante erhält das Unternehmen einen direkten Zuschuss, der sich anteilig nach der Höhe der zuwendungsfähigen Ausgaben richtet. Bei zuwendungsfähigen Ausgaben zwischen 10.000 € und 50.000 € ergibt sich eine De-minimis-Beihilfe in Höhe von 50 %, maximal 6.000 €. Bei zuwendungsfähigen Ausgaben zwischen 50.000 € und 120.000 € beläuft sich Förderung auf 12 %, maximal 12.000 €. Alternativ dazu können sich Unternehmen, die ihr Projekt nicht mit Eigenmitteln finanzieren können, für die Darlehensvariante entscheiden. Dabei erhalten die Unternehmen ein Förderdarlehen im Hausbankverfahren und einen zusätzlichen Tilgungszuschuss. Die Kredithöhe darf sich zwischen 10.000 € und 120.000 € bewegen und die Kreditlaufzeit beläuft sich auf 5, 7 oder 10 Jahre.

Unabhängig davon, für welche Variante dieser Förderung in Baden-Württemberg sich ein Unternehmen entscheiden möchte, müssen für den erfolgreichen Antrag bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Beispielsweise muss das Unternehmen in Baden-Württemberg investieren und die letzte erhaltene Digitalisierungsprämie muss länger als ein Jahr zurück liegen.
Förderung in Baden-Württemberg: Was wird durch das Programm Digitalisierungsprämie Plus gefördert?
Zu den förderfähigen Vorhaben gehören: 

  • ​Die Einführung neuer digitaler Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)​
  • Die Digitalisierung von Produktion, Prozessen, Produkten und Dienstleistungen
  • Die Verbesserung der IKT-Sicherheit
  • Kosten für Hard- und Software und damit verbundene Dienstleistungen und Schulungen
  • Anwendungen künstlicher Intelligenz

Weitere Infos für Sie?
​Wir beraten Sie gern!

Wir beantragen mit Ihnen Ihr Projekt, begleiten es, rufen die Zuschüsse ab und unterstützen Sie bei eventuellen Prüfungen durch den Fördermittelgeber! 


Profitieren Sie von unserem Know-how und unserer Erfahrung!

Martin Hammer

Vertriebsleiter, Geschäftsführer

KOSTENFREIES ERSTGESPRÄCH VEREINBAREN

​Mehr als "nur" Beratung

Die vier Phasen der Fördermittelberatung:


Die Beantragung von Fördermitteln für Unternehmen zu Investitionen oder Forschung und Entwicklung ist mehr als nur die Antragstellung eines beibiegen Förderprogramms. Um einen möglichst hohen Nutzen in Form von hochwertigen Ergebnissen und einen möglichst hohen Fördersatz zu erhalten muss nicht nur das Vorhaben, sondern auch das Unternehmen unter die Lupe genommen werden. Es muss eine umfassende Strategie bestimmt und unter der Berücksichtigung eines dynamischen Umfelds und der Erfüllung der Voraussetzungen des Förderprogramms umgesetzt werden.

KONTAKT AUFNEHMEN
Analyse der Ausgangssituation und Prüfung der Fördermöglichkeiten

Analyse des Unternehmens, des Vorhabens, der Finanzierungs- und der Fördermöglichkeiten. Festlegung einer Strategie zur Förderung und Finanzierung des Vorhabens

Begleitung des Projektes in Sachen Fördermittel

Prüfung des Zuwendungsbescheides, Umsetzung von Verpflichtungen, Erwirkung von Anpassungen und Änderungsbescheiden, Kommunikation mit dem Mittelgeber

Konzeptionierung des Vorhabens  und Förder-Antragstellung

Konzeptionierung des Vorhabens, Einbeziehung notweniger Partner, Angebotseinholung zur Kosteneinschätzung, Stellung des Förderantrags-/ der Förderanträge

Abruf der Fördermittel und Vorbereitung der Prüfung

Sukzessiver Abruf von Fördermittel nach Projektfortschritt, Erstellung von Berichten und Verwendungsnachweisen, Vorbereitung von Prüfungen durch den Mittelgeber

Geförderte ​Darlehen, Bürgschaften und Beteiligungen als Fördermittel Baden-Württembergs

Lehnt die Hausbank eine Finanzierung ab, ist ein gefördertes Darlehen über die Landesbank Baden-Württemberg eine mögliche Option. Diese Beteiligung der L-Bank an den von den Hausbanken eher unerwünschten Risikogeschäften begünstigt die Kreditvergabe und bewirkt dadurch häufig Zinsvergünstigungen oder auch Tilgungszuschüsse. Mit bankfähigen Unterlagen (ein aussagekräftiger Investitionsplan, ein Liquiditätsplan über 1-3 Jahre sowie eine Kapitalertragsvorschau innerhalb eines Finanzplanes) ist die Basis für eine aussichtsreiche Beantragung gelegt.

Unser Experten-Tipp: Um sich einen strategischen Vorteil in Verhandlungen mit Kreditinstituten zu verschaffen, ist es empfehlenswert, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen als Kunde in mehreren Bankhäusern auftreten. So haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Alternative entscheiden zu können und dieses in Gesprächen auch zum Ausdruck zu bringen.


Die Bürgschaftsbank des Landes greift mit Bürgschaften als Förderung in Baden-Württemberg unterstützend ein, wenn sich das Finanzierungsrisiko eines Vorhabens für die Banken als zu hoch erweist und nicht ausreichend Sicherheiten genutzt werden können. In Form einer Ausfallbürgschaft senkt die BB das Finanzierungsrisiko der Hausbank um bis zu 80% und erleichtert dadurch die Zusage für einen Kredit maßgeblich. Diese Zuschüsse begünstigen kleine und mittelständische Unternehmen mit entsprechenden Qualifikationen, einem erfolgsträchtigen Konzept, einem Businessplan und einem Finanzplan. 


Mit einer verbesserten Eigenkapitalstruktur steigen die Chancen auf eine Finanzierung für Vorhaben signifikant. Durch Beteiligungen der MBG Baden-Württemberg mbH wird eine solche Verbesserung der Eigenkapitalquote erreicht, ohne die sich eine Finanzierung durch Banken bei zu hohem Risiko als nahezu aussichtslos erweist. Als Förderung in Baden-Württemberg wird diesbezüglich auf staatliches Beteiligungskapital oder Mikromezzanin-Kapital zurückgegriffen, welches vor allem Unternehmen in Krisensituationen oder auch bei Unternehmensgründungen finanzielle Hilfe bietet. Eine daraus resultierende geringere Risikoeinschätzung der Banken führt so folglich zu einer Erleichterung bei der Vergabe von Krediten.

​Beratung zur Finanzierung und zu Fördermitteln in Baden-Württemberg

Unser erfahrenes und kompetentes Team berät Sie umfassend von der ersten Idee bis zur Umsetzung Ihres Vorhabens und begleitet Sie von der Generierung bis zur Abwicklung Ihrer Förderungen in Baden-Württemberg und bundesweit. Auch im Anschluss an die Auszahlung der Fördermittel unterstützen wir Sie weiterhin bei Vorbereitung und Prüfung. Wir erstellen für Sie eine detaillierte und kreative Beschreibung Ihres Vorhabens sowie weitere essenzielle Unterlagen, wie eine aussagekräftige Vorhabensbeschreibung und einem Finanzplan (Kapitalbedarfsplan, Liquiditätsplan, Rentabilitätsvorschau etc.). Potenziellen Kapital- und Fördermittelgebern, wie der L-Bank, der BB und der MGB, treten wir für Sie als kompetenter Ansprechpartner gegenüber und übernehmen für Sie die Kommunikation. Die Erstellung sämtlicher für die Antragstellung bis zur Auszahlung relevanten Unterlagen zählt ebenfalls zu unseren Aufgaben, die wir gerne für Sie ausführen.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und unsere breitgefächerten Fachkenntnisse und nutzen Sie die Chance, Ihr Unternehmen am Markt zu stärken. Mit einer Optimierung Ihrer Finanzierungsstrategie gemäß den entsprechenden Förderungen aus Baden-Württemberg, vom Bund sowie der EU schöpfen wir für Ihr Vorhaben sämtliche in Frage kommenden, finanziellen Hilfen bestmöglich aus. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Prüfen Sie jetzt die Förderfähigkeit Ihres Projektes

Prüfen Sie schnell und unverbindlich mit unserem kostenlosen Fördermittelcheck die Förderfähigkeit ihres Vorhabens oder nehmen Sie über unsere Hotline Kontakt zu uns auf und besprechen Sie ihr Vorhaben mit uns am Telefon. In beiden Fällen erhalten Sie sofort eine Ersteinschätzung!

KOSTENLOSER FÖRDERMITTEL-CHECK

​Übersicht der Fördermittel in Baden-Württemberg

Fördermittel in Baden-Württemberg
Förderdarlehen in Baden-Württemberg
Bürgschaften & Beteiligungen in Baden-Württemberg
Fördermittel in Baden-Württemberg

Fördermittel in Baden-Württemberg

​Investitionsförderung in Baden-Württemberg

​Forschungs- & Entwicklungs- & Innovationsförderung in Baden-Württemberg

  • Invest BW - Innovationsvorhaben
  • Innovationsgutscheine für kleine und mittlere Unternehmen
  • Innovationsgutschein Hightech Start-up
  • Innovationsgutschein Hightech Digital
  • Innovationsgutschein Hightech Mobilität
  • Förderprogramm Lebensgrundlage Umwelt und ihre Sicherung (BWPLUS)
  • Zukunftsprogramm Wasserstoff Baden-Württemberg - ZPH2

​Digitalisierungsförderung in Baden-Württemberg

​Energieförderung in Baden-Württemberg
  • Klimaschutz Plus CO2 Minderungsprogramm
  • BW-e-Gutschein 
  • NOx-Minderungssysteme On-top-Förderung 
  • Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (Charge@BW)

​Personalförderung in Baden-Württemberg
  • über Investitions- und F&E Programme möglich

​Weiterbildungsförderung in Baden-Württemberg
  • Förderprogramm Fachkurse
Förderdarlehen in Baden-Württemberg

​Darlehen in Baden-Württemberg

  • Agrar- und Ernährungs­wirtschaft – Umwelt- und Verbraucherschutz
  • Agrar- und Ernährungswirtschaft – Wachstum und Wettbewerb
  • ELR-Kombi-Darlehen, Gründungsfinanzierung
  • Innovationsfinanzierung KU & MU Baden-Württemberg
  • Investitionsfinanzierung 4.0
  • Kombi-Darlehen Ressourceneffizienz
  • Landwirtschaft Liquiditätssicherung
  • Landwirtschaft – Wachstum
  • Liquiditätskredit Plus
  • Nahverkehrsfinanzierung
  • Ressourceneffizienzfinanzierung
  • Startfinanzierung 80
  • Start-up BW Pro-Tect
  • Tourismusfinanzierung Plus
  • Wachstumsfinanzierung
  • Weiterbildungsfinanzierung 4.0
    Bürgschaften & Beteiligungen in Baden-Württemberg

    ​Bürgschaften & ​Beteiligungen in Baden-Württemberg

    • BB-Bürgschaft – InnoFin 
    • Beteiligung (bei Existenzgründung/ -festigung, Expansion, Innovationsvorhaben, mittelständischen Unternehmen, Unternehmensnachfolge usw.)
    • Bürgschaftsprogramm (bei bioenergetischen Vorhaben, Gründungsfinanzierung, Innovationsfinanzierung, Liquditätskredit, Ressourceneffizienzfinanzierung, Wachstumsfinanzierung, Existenzgründung) 
    • Mezzanine-Beteiligungsprogramm 
    • Baden-Württemberg Kombibürgschaft 50 
    • Start-up BW Pre-Seed

    IHR ZUSCHUSS / UNSER LOHN - 
    erfolgsbasiertes Beratungshonorar

    Wir versprechen Ihnen nicht das blaue vom Himmel. Wir gehen mit Ihnen nur ein Vertragsverhältnis ein, wenn eine Förderung ihres Vorhabens wahrscheinlich ist und wir mit ziemlicher Sicherheit einen Zuschuss für Ihr Vorhaben in Aussicht stellen können. Aus aus diesem Grund koppeln wir unsere Beratung, neben einem geringen Fixum, immer an ein Erfolgshonorar.


    Zur Vorbereitung eines Gespräches empfehlen wir Ihnen  unseren Fördermittel-Check. Sie erhalten von uns eine kostenlose Ersteinschätzung zum Fördervorhaben 

    KOSTENFREIER FÖRDERMITTEL-CHECK

    Interesse geweckt?
    ​Lassen Sie sich von uns beraten!

    Wir beantragen mit Ihnen Ihr Projekt, begleiten es, rufen die Zuschüsse ab und unterstützen Sie bei eventuellen Prüfungen durch den Fördermittelgeber! 


    Profitieren Sie von unserem Know-how und unserer Erfahrung!

    Martin Hammer

    Vertriebsleiter, Geschäftsführer

    KOSTENFREIES ERSTGESPRÄCH VEREINBAREN