SubVentCon GmbH
SubVentCon GmbH
Finanzierungs- und Fördermittelberatung
  • Professionelle und unabhängige Beratung zur 
    E-Business - Förderung der Digitalisierung 
    im Bundesland Sachsen 

    Unser unverbindlicher Service für Sie:

    Fördermittel-Check 

    kostenfreie Ersteinschätzung für gewerbliche Unternehmen

    JETZT PRÜFEN

    Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

    Fördermittel-Hotline:

    Kostenfreie Erstberatung für gewerbliche Unternehmen

    0391-73863340

Inhaltsverzeichnis

​Förderung Digitalisierung Sachsen: KMU digitalisieren

Die Förderung für Digitalisierung in Sachsen mit dem Namen „E-Business“ ist ein Zuschuss-Programm der sächsischen Mittelstandrichtlinie „Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Informationsschutz, Markteinführung innovativer Produkte sowie Messe/Außenwirtschaft“. Es richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, da diese häufig nicht über die notwendigen finanziellen Ressourcen verfügen, um Geschäftsprozesse digital zu optimieren. Mit EFRE-Mitteln sollen KMU in der Einführung und Weiterentwicklung fortschrittlicher Informations- und Kommunikationstechnologien unterstützt werden.

Welche ​Ziele verfolgt die E-Business Förderung?

Grundsätzlich stellt die Sächsische Aufbaubank diese Digitalisierungszuschüsse bereit, um KMU mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologien darin zu unterstützen, unternehmerische Prozesse zu verbessern und elektronisch abzubilden, um dadurch Wettbewerbsvorteile zu sichern. Diese Fördermittel in Sachsen zielen außerdem darauf ab, den Unternehmen dabei zu helfen, neue Absatzmöglichkeiten zu erschließen. Moderne digitale Arbeitsweisen, Prozesse und Produkte führen zu einer gestärkten Zukunftsfähigkeit und unterstützten auf diese Weise die Wirtschaftskraft der Region Sachsen. Insgesamt erlauben die finanziellen Hilfen der Förderung zur Digitalisierung in Sachsen, KMU Schritt zu halten im sich schnell ändernden Wettbewerb in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung.

Welche ​Maßnahmen unterstützt diese Förderung für Digitalisierung in Sachsen?

Konkret qualifizieren sich folgende Maßnahmen der Digitalisierung für Förderung:
    • Die Planung, Konzipierung und Vorbereitung von Projekten
    • Der Erwerb von Software und für deren Nutzung notwendige Hardware
    • Die technische Realisierung
    • Die Einführung der entwickelten Lösungen
    • Dafür notwendige Schulungen
Keine Unterstützung erhalten Vorhaben, die die Einführung allgemein üblicher Standards oder Basislösungen mit niedriger E-Business-Reife nicht überschreiten.

Der kostenfreie Fördermittel-Check für Unternehmen

Nutzen Sie unseren kostenfreien und unverbindlichen Service. Wir prüfen  für Sie die Förderfähigkeit ihres Vorhabens und geben Ihnen eine professionelle Ersteinschätzung!

ZUM FÖRDERMITTEL-CHECK

Wer kann einen ​Antrag auf die Förderung für Digitalisierung in Sachsen stellen?

Antragsberechtigt für die Förderung zur Digitalisierung in Sachsen sind gewerblich tätige, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Existenzgründer mit Sitz oder zu begünstigender Betriebsstätte in Sachsen. Mit eingeschlossen sind dabei Unternehmen, die in den Bereichen Handwerk, Handel, Dienstleistung, Kultur- und Kreativwirtschaft tätig sind sowie Angehörige der Freien Berufe. 

Von der E-Business Förderung ausgeschlossen sind Finanz-, Assekuranz- sowie Vermittlungsdienstleister. Auch Unternehmen in Schwierigkeiten sowie etablierte und junge mittlere Unternehmen, die in der Fischerei, der Aquakultur bzw. in der Primärerzeugung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätig sind, qualifizieren sich nicht für die Förderung zur Digitalisierung in Sachsen.

Nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf:

kostenfreie
Erstberatung

0391-73863340

Unser unverbindlicher Service für Sie:

kostenfreier
Fördermittel-Check

JETZT PRÜFEN

Wie sehen die ​Konditionen der Förderung zur Digitalisierung in Sachsen aus?

Bei der Förderung für Digitalisierung in Sachsen „E-Business“ handelt es sich um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss. Die Höhe des Zuschusses beläuft sich auf bis zu 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, darf aber pro Vorhaben 50.000 EUR nicht überschreiten. Die Dauer für ein Projekt beschränkt sich auf 12 Monate und die Förderung kann nur einmal innerhalb von drei Jahren gewährt werden. Wenn das Unternehmen für die Dauer des Projekts tarifgebundene oder tarifgleiche Löhne zahlt, ist eine Bonusförderung von 10 % zusätzlich zur regulären Förderung für Digitalisierung in Sachsen möglich. Um diese Fördermittel zu beantragen, ist ein Antrag bei der SAB zu stellen.
Zu den zuwendungsfähigen Ausgaben der Förderung zur Digitalisierung in Sachsen zählen:
  • Beratung, Planung, Konzipierung und Vorbereitung mit bis zu 900 EUR pro Tag für bis zu 5 Werktage
  • Fremdleistungen, die der technischen Realisierung dienen
  • Fremdleistungen, die der Einführung entwickelter Lösungen dienen (bis zu 20 % der zuwendungsfähigen Gesamtkosten)
  • Der Erwerb neuer, projektbezogener Soft- und Hardware
  • Die Mindesthöhe der zuwendungsfähigen Ausgaben pro Vorhaben beläuft sich auf 5.000 EUR
Zu den nicht zuwendungsfähigen Ausgaben der Förderung zur Digitalisierung in Sachsen zählen:
  • Standardsoftware und Standardhardware
  • Hardware, die nicht im Zusammenhang mit projektbezogener Software steht
  • Betriebskosten
  • Physische und bauliche Maßnahmen
  • Eigenleistungen
  • Gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben, die mit Ausgaben verbunden sind
  • Mietkauf oder Leasing
  • Ausgaben, die auf Betriebsstätten außerhalb Sachsens entstehen

Prüfen Sie jetzt die Förderfähigkeit Ihres Unternehmens

Prüfen Sie schnell und unverbindlich mit unserem kostenlosen Fördermittelcheck die Förderfähigkeit ihres Vorhabens oder nehmen Sie über unsere Hotline Kontakt zu uns auf und besprechen Sie ihr Vorhaben mit uns am Telefon. In beiden Fällen erhalten Sie sofort eine Ersteinschätzung!

KOSTENLOSER FÖRDERMITTEL-CHECK

Förderung zur Digitalisierung in Sachsen? Jetzt ​Expertenmeinung der SubVentCon einholen!

Bei der SubVentCon Fördermittelberatung können Sie sich auf langjährige Erfahrung und Expertise rund um die verschiedenen Förderprogramme der Bundesländer, des Landes und der EU verlassen. Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Unternehmen sich für die Förderung zur Digitalisierung in Sachsen qualifiziert? Dann nutzen Sie gerne unseren Fördermittel-Check und erhalten Sie einen ersten Einblick in Ihre Fördermöglichkeiten. In einer persönlichen Beratung bieten wir Ihnen einen erstklassigen Service, der Ihren Fördermittel-Horizont erweitern wird. Stets auf Augenhöhe und auf Ihr Unternehmen und Ihre Ziele abgestimmt, begleiten wir Sie ganzheitlich in eine Zukunft, in der Liquiditätsgewinn und neue Projekte an der Tagesordnung stehen!

Interesse geweckt?
​Lassen Sie sich von uns beraten!

Wir beantragen mit Ihnen Ihr Projekt, begleiten es, rufen die Zuschüsse ab und unterstützen Sie bei eventuellen Prüfungen durch den Fördermittelgeber! 


Profitieren Sie von unserem Know-how und unserer Erfahrung!

Martin Hammer

Vertriebsleiter, Geschäftsführer

KOSTENFREIES ERSTGESPRÄCH VEREINBAREN